Skip to main content

Aufbewahrung

Der Geschmack des Kaffees hängt nicht nur von der Qualität und Röstung des Kaffees ab. Bei der Zubereitung von Kaffee gibt es einiges zu beachten. Aber auch die Aufbewahrung solltest du beachten, damit der Kaffee seinen vollen Geschmack entfalten kann.

Wir verraten dir wie du deinen Kaffee optimal aufbewahren kannst.

  1. Vermeide den Kontakt deines Kaffees mit natürlichen Feinden wie Sauerstoff, Feuchtigkeit, Wärme und Licht.
  • Da Röstkaffee ein Frischeprodukt ist, verliert es im Laufe der Zeit an Aroma. Es empfiehlt sich den geöffneten Kaffee schnell zu verbrauchen, da der Kontakt mit Sauerstoff zu einer Oxidation der im Kaffee enthaltenen Öle, Fette und Wachs führt. Dadurch verliert der Kaffee nach einiger Zeit sein aroma und kann sogar ranzig schmecken. Die Verpackung deines Kaffees sollte ein Aromaventil besitzen.
  • Achte darauf das die Verpackung gut geschlossen ist und sie or Luft, Feuchtigkeit, Wärme und Licht geschützt ist. Lagere die Verpackung möglichst an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort. Zum Beispiel im Küchenregal, einer Schublade oder in der Vorratskammer.
  1. Kaufe Kaffee als ganze Bohne.

  • Da gemahlener Kaffee schnell an Aroma verliert, empfehlen wir Kaffe immer als ganze Bohne zu kaufen. So lässt sich Kaffee effektiver aufbewahren und ohne dass Geschmacksverluste in Kauf genommen werden müssen. Die Kaffeebohnen sollten am besten vor der Zubereitung frisch gemahlen werden. Fülle nur so viel Kaffee in Mühlen oder Maschinen, wie du in den nächsten Stunden verbrauchen wirst. Wenn du auf der Suche nach einer Kaffeemühle bist, schau dir unseren Sortiment an.
  1. Hamsterkauf und Vorrat
  • Verbrauche deine Kaffeebohnen innerhalb von 4 bis 6 Wochen. Bei gemahlenem Kaffee ist unsere Empfehlung: Trinke ihn am besten innerhalb von 2 Wochen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

15 + 2 =